Haben Sie Fragen zu Ihrem Umzug oder zu unseren Leistungen?

030 - 34 71 45 46

Haben Sie Fragen zu Ihrem Umzug oder zu unseren Leistungen?

030 - 34 71 45 46

Tipps für die eigene Studentenwohnung

Die eigene Wohnung, die Unabhängigkeit der Eltern, aber vor allem die perfekte Lage zu der Universität sind die häufigsten Gründe für eine eigene Wohnung, aber eine Wohnung mit einem oftmals viel zu kleinen Studentenbudget zu finden ist in der heutigen Zeit eine sehr große Herausforderung. Nun folgende Tipps beziehungsweise Wege sollten Ihnen helfen, den Wohnungswechsel in die eigene Studentenwohnung zu ermöglichen.

Geldquelle Job

Für einen Wohnungswechsel oder Umzug fehlt es meist nicht nur am Geld, es fehlt auch an den mangelnden Jobangeboten für Studenten und deren Bezahlung. Die gut bezahlten Studentenjobs sind meist nur mit bestimmten Qualifikationen (zuvor abgeschlossene Berufsausbildung zum Kellner oder Koch) sowie Erfahrungen in bestimmten Bereichen (Bürowesen, Buchhaltung) zu ergattern. Die weniger gut bezahlten Jobs als Lieferbote, McDonalds Angestellter oder Aushilfskoch in einem kleinem Imbiss, hingegen sind eine gute Quelle, das Studentenbudget aufzubessern. Bewerben Sie sich in der Nähe der zukünftigen Wohnung bei einem der oben genannten Arbeitsstellen für einen Studentenjob und sichern Sie sich als Student eine monatliche Einnahmequelle, die Ihrem Studentenbudget eine Aufbesserung ermöglicht.

Alte Kleider ergeben neues Geld

Eine weitere Möglichkeit den Umzug beziehungsweise den Wohnungswechsel zu ermöglichen ist der Verkauf von alter Kleidung. Webseiten und Apps wie beispielsweise „Kleiderkreisel“, „Mädchenflohmarkt“ oder „Tauschticket“ bieten hierfür eine sehr gute Gelegenheit. Ein Umzug in eine Wohnung hat seinen Preis, aber mit dem Verkauf von alter Kleidung, die sowieso nur mehr im Schrank hängt, kommt man diesem Traum einen sehr großen Schritt näher.

Umfragen ermöglichen den Wohnungswechsel

Es macht Ihnen als Student nichts aus fünf bis zehn Minuten am Tag zu opfern, um an einer Umfrage teilzunehmen? Wieso sollten Sie damit dann nicht auch Ihr Studentenbudget aufbessern? Ermöglichen Sie sich als Student selbst die Möglichkeit in einer Wohnung zu leben und bessern Sie Ihr Studentenbudget mit der Hilfe von Umfragen auf. Die Teilnahme an Umfragen ist wohl möglich nicht die beste Variante Geld zu verdienen, da es einerseits keine fixe Einnahmequelle ist und andererseits sehr viel Zeit beansprucht, aber es ist eine Quelle, der Sie in der U-Bahn, der Tram oder dem Bus auf dem Weg in die Universität nachkommen können.

Ihr Budget und Menschen glücklich machen

Der Umzug beziehungsweise der Wohnungswechsel steht vor der Tür und Sie wollen Ihr Budget aufbessern. Nehmen Sie als Student die Variante wahr, dass Sie nicht nur Ihr Budget verbessern können, sondern auch Menschen helfen. Machen Sie in Supermärkten oder auf schwarzen Brettern einen Aushang, in dem Sie älteren oder bedürftigen Menschen anbieten, Ihnen bei den Einkäufen unter die Arme zu greifen beziehungsweise die Einkäufe für Sie erledigen. Fügen Sie eine Telefonnummer hinzu und Sie werden sehen, dass es unerwartet viele Menschen gibt, die auf Ihr Angebot zurückkommen werden. Selbstverständlich machen Sie nicht nur Ihre „Kunden“ glücklich, sondern auch Ihre Geldtasche, da Sie zu der fixen Gage zumeist noch ein Trinkgeld für die geleistete Arbeit bekommen werden.

Diese Tipps sollten Ihnen eine Grundlage für eine Aufbesserung Ihrer Budgets bieten und Ihnen helfen, den Umzug beziehungsweise den Traum der eigenen Studentenwohnung zu ermöglichen.

Zur Detailseite von IBO Umzüge Berlin