Haben Sie Fragen zu Ihrem Umzug oder zu unseren Leistungen?

030 - 34 71 45 46

Haben Sie Fragen zu Ihrem Umzug oder zu unseren Leistungen?

030 - 34 71 45 46

Tipps zur Wohnungsbesichtigung

Sie sind gerade auf der Suche nach einem neuen Zuhause oder planen einen Wohnungswechsel? Dann sind Sie hier genau richtig! Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Tipps für eine Wohnungsbesichtigung.

Zu Beginn sollten Sie sich genau überlegen, wie Ihre zukünftige Wohnung in etwa aussehen soll, was sie bieten soll und wann der Umzug/Wohnungswechsel stattfinden soll. Es ist ratsam, sich vor der Wohnungsbesichtigung eine Liste mit Fragen an den Vermieter bzw. Makler anzulegen, damit Sie all Ihre gewünschten Informationen bekommen.

Während der Wohnungsbesichtigung können Sie dann all Ihre Fragen stellen und nebenbei die Wohnung unter die Lupe nehmen. Grundlegende Fragen, wie die Zusammensetzung der Miete, Lage, besondere Regelungen bezüglich Haustiere und Rauchverbot, sollten gleich zu Beginn geklärt werden. Vergessen Sie nicht, sich nach den Nachbarn zu erkundigen. Eventuell planen Sie den Umzug in eine ruhige Wohngegend und wollen nicht von feierwütigen Studenten-WGs umzingelt sein. Außerdem sollten Sie sich unbedingt erkundigen, ab wann der Wohnungswechsel möglich ist, damit Sie den Umzug genau planen können. Bei einem Wohnungswechsel ist es zudem wichtig, ob bereits vorhandene Möbelstücke in der Wohnung bleiben, oder ob die eigenen Möbel mitgebracht werden können. Der Umzug wird zum Beispiel um Einiges erleichtert, wenn es bereits eine Einbauküche gibt. Erkundigen Sie sich auch nach Gemeinschaftsräumen. In vielen Wohnhäusern gibt es eine Gemeinschaftswaschküche, einen Keller oder Dachboden und einen Fahrradabstellraum. Vielleicht können Sie ein paar Gegenstände bereits vor dem geplanten Umzug dort verstauen. Wenn Sie ein Auto haben, sollten Sie auch sicherstellen, dass es einen freien Parkplatz gibt, und ob der Preis dafür in der Miete inkludiert ist. Bei der Wohnungsbesichtigung können Sie sich gleich das ganze Gebäude ansehen und sich einen Gesamtüberblick verschaffen.

In finanzieller Hinsicht gibt es bei einem Wohnungswechsel viele wichtige Punkte. Neben der Miete gibt es eine Kaution, eventuell eine Vermittlungsprovision, Mietvertragsgebühren, Kosten für Strom und Wasser, und vieles mehr. Vergewissern Sie sich also, ob die Wohnung für Sie leistbar ist oder nicht. Oft kommt es nämlich zu einer bösen Überraschung, wenn die erste Monatsrechnung höher ist als ursprünglich erwartet.

Sind Sie kritisch! Bei der Wohnungsbesichtigung dürfen Sie sehr wohl kritisch sein. Fragen Sie nach, ob die Wohnung frisch gestrichen wird und überprüfen Sie ob alles intakt ist. Gibt es tropfende Wasserhähne, Risse in den Wänden oder sogar Schimmel? Gehen Sie auch bewusst auf die Terrasse oder in den Garten (falls vorhanden) und lauschen Sie den Geräuschen. Vielleicht stört Sie bereits bei der Wohnungsbesichtigung der Verkehrslärm oder nebenan befindet sich eine große Fabrik.

Zu guter Letzt sollten Sie unbedingt ein paar formale Dinge klären, die im Mietvertrag festgehalten werden. Manche Wohnungen werden befristet zur Verfügung gestellt, andere für einen längeren Zeitraum.

Nach der Wohnungsbesichtigung ist es wichtig, keine unüberlegten Entscheidungen zu treffen. Schlafen Sie am Besten ein paar Nächte darüber und entscheiden Sie dann, ob Sie noch weitere Wohnungsbesichtigungen durchführen wollen oder Ihr neues Zuhause schon gefunden haben. Dann steht Ihrem Umzug nichts mehr im Wege.

Zur Detailseite von IBO Umzüge Berlin